Wie macht man Neuer Wein?

Wie macht man Neuer Wein?

1. Die Auswahl der Trauben

Um neuen Wein herzustellen, ist es wichtig, reife und gesunde Trauben auszuwählen. Traditionell werden meistens hellere Traubensorten, wie zum Beispiel Müller-Thurgau oder Bacchus, für neuen Wein verwendet. Es ist ratsam, Trauben mit einem hohen Zuckergehalt zu wählen, da dies die Fermentation erleichtert.

2. Die Trauben ernten

Die Trauben sollten so spät wie möglich im Herbst geerntet werden, um sicherzustellen, dass sie ausreichend gereift sind. Es ist wichtig, nur unbeschädigte Trauben zu ernten, da beschädigte Trauben das Risiko einer unerwünschten Fermentation erhöhen können.

3. Pressen der Trauben

Nach der Ernte werden die Trauben vorsichtig gepresst, um den Saft zu extrahieren. Es gibt verschiedene Methoden, um die Trauben zu pressen, einschließlich der Verwendung einer Traubenpresse oder des traditionellen Stampfens der Trauben mit den Füßen.

4. Gärung

Der frisch gepresste Traubensaft wird in einen Gärbehälter gefüllt und mit Hefen versetzt. Die Hefen wandeln den Zucker im Traubensaft in Alkohol um, wodurch die Gärung stattfindet. Während der Gärung wird Kohlendioxid freigesetzt, das den neuen Wein spritzig macht.

5. Klärung und Reifung

Nach der Gärung wird der neue Wein geklärt, um Trübstoffe und Hefepartikel zu entfernen. Dies kann durch Filtration oder Sedimentation erfolgen. Anschließend wird der Wein in Flaschen abgefüllt und für eine gewisse Zeit gereift, um seinen Geschmack weiterzuentwickeln und abzurunden.

FAQs zum Thema „Wie macht man Neuer Wein?“

1. Wie unterscheidet sich neuer Wein von herkömmlichem Wein?

Neuer Wein ist ein frischer, leichter und oft spritziger Wein, der direkt nach der Gärung getrunken wird. Im Gegensatz dazu durchläuft herkömmlicher Wein einen längeren Reifeprozess und kann je nach Art und Stil mehrere Jahre reifen, bevor er genossen wird.

2. Kann ich neuen Wein zu Hause selbst herstellen?

Ja, es ist möglich, neuen Wein zu Hause selbst herzustellen. Sie benötigen jedoch die richtigen Werkzeuge und Ausrüstung, um die Trauben zu pressen, den Saft zu gären und den Wein zu klären. Es erfordert auch Geduld und Erfahrung, um den Prozess erfolgreich abzuschließen.

3. Kann ich auch andere Traubensorten für neuen Wein verwenden?

Ja, obwohl traditionell hellere Traubensorten für neuen Wein bevorzugt werden, können Sie auch andere Sorten verwenden. Dunklere Trauben können zu einem intensiveren Geschmack führen, und verschiedene Sorten können zu unterschiedlichen Aromen und Nuancen führen. Experimentieren Sie und finden Sie heraus, was Ihnen am besten gefällt.

4. Wie lange dauert es, neuen Wein herzustellen?

Die Dauer des Herstellungsprozesses kann variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie der gewählten Gärungsmethode, der Art der Trauben und der gewünschten Qualität des neuen Weins. In der Regel dauert es jedoch einige Wochen bis mehrere Monate, bis der neue Wein fertig ist und genossen werden kann.

5. Wie sollte neuer Wein gelagert und serviert werden?

Neuer Wein sollte kühl und dunkel gelagert werden, um eine ungewünschte Oxidation zu vermeiden. Es wird oft empfohlen, neuen Wein innerhalb von sechs Monaten nach der Herstellung zu trinken, da er frisch und spritzig ist. Servieren Sie neuen Wein leicht gekühlt, um seine Aromen und den spritzigen Charakter zu betonen.

Verfasst von David

David Reisner lädt seine Gäste gerne zu einem Glas Wein ein, um in angenehmer Atmosphäre über aktuelle Themen und Ideen zu plaudern. Hier im Wein Ratgeber sammelt er verschiedene Antworten, Tipps und Ideen rund um Weine - lasse dich jetzt inspirieren und informiere dich zu den wichtigsten Fragen & Antworten rund um Wein.